Filialen in Ihrer Umgebung

Ihr Standort kann nicht ermittelt werden. Bitte wählen Sie eine Filiale aus der Übersicht.

Newsletter bestellen – Immer bestens informiert

Ob die aktuellen Angebote, neue Produkte, Trendrezepte, Veranstaltungsspecials oder Experten-Tipps zu saisonalen Delikatessen: Mit unserem Newsletter können Sie sicher sein, keine wichtigen News zu verpassen! Auch zu vielen exklusiven Specials wie Gewinnspielen mit hochwertigen Preisen sind Sie so immer bestens und vor allem rechtzeitig informiert.

Ihr Kontakt zur Karstadt Lebensmittel

Haben Sie Fragen zu einer speziellen Filiale? Nutzen Sie den Filialfinder.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Die besten Ideen für Ihr Barbecue

Rezepte, Tipps & Tricks: Freuen Sie sich auf die Grillsaison!

Endlich ist es wieder soweit: Fleisch, Fisch und Gemüse kommen mit einem ganz besonderen Aroma auf den Teller – denn es ist Grillsaison! Freuen Sie sich mit Karstadt Lebensmittel auf erstklassige Produkte für kreative Leckereien, lassen Sie sich von unseren Rezeptvorschlägen inspirieren und profitieren Sie von unseren Tipps und Ideen auf diesen Seiten. Wir wünschen Ihnen ein köstliches Barbecue-Vergnügen!



Kreative Köstlichkeiten vom Rost

Gegrillte Schweinenacken-steaks mit Rosmarinkartoffeln und Gemüse

Zum Rezept

Grillgemüse 
mit Jaromakohl-Spießen

Zum Rezept

Tricks für das perfekte Steak

So gelingt Ihr Fleisch auf dem Grill!

Außen mit appetitlichem Grillmuster und köstlichen Röstaromen, innen wunderbar zart und herrlich saftig: So muss es sein, das perfekte Steak! Erstklassiges Fleisch als beste Grundlage bekommen Sie bei uns – und hier viele gute Tipps, wie es auf dem Grill optimal gelingt.

  • Der erste Schritt findet schon statt, lange bevor das Steak überhaupt auf dem Rost landet: Nehmen Sie das Fleisch etwa eine Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank, damit es Raumtemperatur erreicht. Denn ist das Grillgut zu kalt, verbrennt es außen, während es innen noch nicht gar ist.

  • Den Grillrost können Sie mit etwas Speiseöl einpinseln. So verhindern Sie, dass das Fleisch stark daran klebt, und erleichtern sich außerdem die anschließende Reinigung.

  • Salzen Sie Ihr Steak nicht vor dem Grillen, denn Salz entzieht dem Fleisch Flüssigkeit und macht es schnell trocken.

  • Das Wichtigste beim Grillen ist der gekonnte Umgang mit direkter und indirekter Hitze. Direkte Hitze heißt, dass das Grillgut unmittelbar über dem Feuer liegt, wo der Grill am heißesten ist. Indirekt ist die Hitze nicht unmittelbar über, sondern neben dem Feuer. Dort können vor allem größere Stücke langsam garen, ohne zu verbrennen. Die Kombination sorgt für perfekte Ergebnisse: Braten Sie Ihr Steak bei hoher direkter Hitze an und garen Sie es dann mit indirekter Hitze langsam fertig. Auf einem Gasgrill lassen sich die unterschiedlichen Zonen für direkte und indirekte Hitze besonders leicht einrichten: Man schaltet einfach die einzelnen Brenner nach Bedarf ein und aus. Beim Kohlegrill wird die Kohle nur unter einem Teil des Rosts platziert, nicht mittig.
  • Ein attraktives Kreuzmuster bekommt das Steak, wenn Sie es zunächst im 45-Grad-Winkel zu den Streben des Grillrosts legen und nach kurzer Zeit um 90 Grad drehen. Nach dem Wenden verfahren Sie mit der anderen Seite genauso.

  • Nehmen Sie zum Wenden eine Grillzange, stechen Sie nicht mit einer Gabel in das Fleisch. Dann würde der Fleischsaft austreten und das Steak trocknet aus.

  • Löschen Sie Grillgut niemals mit Bier ab. Die Flüssigkeit senkt die Temperatur schlagartig und stört den Garprozess; beim Kohlegrill wird außerdem Asche aufgewirbelt, die dann am Fleisch klebt. Auf das Aroma hat das Ablöschen ohnehin keinen Einfluss: Nichts vom Biergeschmack geht in das Fleisch über. Stattdessen kann man Marinaden mit Bier anmachen und das Fleisch über Nacht darin einlegen.

  • Wann das Steak den gewünschten Gargrad erreicht hat, erkennen erfahrene Grillmeister per Fingerdruck. Alternativ können Sie mit einem speziellen Thermometer die Kerntemperatur messen. Liegt sie zwischen 56 und 59 °C, ist das Fleisch medium.

  • Lassen Sie das Steak vor dem Anschneiden immer einige Minuten ruhen, damit sich die Fasern entspannen und sich der Fleischsaft verteilt. Dann steht dem perfekten Genuss nichts mehr im Weg!

Tipps für die Partnersuche

Die passenden Beilagen zum Gegrillten

Meist sind Fleisch oder Fisch die Hauptdarsteller beim Grillen – aber erst mit einer kreativen Auswahl an passenden Beilagen wird das Barbecue zum rundum perfekten Genuss! Einige Vorschläge:

Auf keinen Fall fehlen darf Brot. Für Abwechslung sorgt unser Angebot an Baguettes, Ciabatta, Laugenbaguettes & Co. Die bekommen Sie in unterschiedlichen Sorten, z. B. mit Kräuterbutter, Knoblauch, Schnittlauch oder mediterran – so kommt im Handumdrehen geschmackvolle Vielfalt auf den Tisch!

Der absolute Beilagen-Klassiker beim Grillen sind Kartoffeln. Immer beliebt ist die Folienkartoffel, die Sie zum Beispiel mit Kräuterquark, Sour Cream oder Zaziki genießen können. Aber probieren Sie unbedingt auch unsere Süßkartoffeln: In Scheiben geschnitten, eignen die sich ebenfalls ideal für den Grill!

Bedienen Sie sich reichlich in unserer Gemüseabteilung! Rohkost als Beilage ist schnell vorbereitet, abwechslungsreich, gesund und einfach lecker: In praktische Streifen geschnitten, eignen sich Gurken, Karotten, Paprika, Kohlrabi, Staudensellerie & Co. optimal zum Dippen. Dazu Radieschen, Kirschtomaten, Brokkoliröschen: Fertig ist der perfekte bunte Mix! Außerdem können Sie Ihre Lieblingsgemüse auch auf dem Grill garen: in Form von dekorativen Spießen, in Päckchen aus Alufolie oder in einer praktischen Grillschale, in der Sie es auch marinieren oder mit Kräuterbutter bestreichen können, ohne dass Flüssigkeit in die Glut tropft. Zu den Klassikern beim Grillgemüse zählen Maiskolben, die mit ihrem süßlichen Geschmack nicht nur bei Kindern besonders beliebt sind. Tipp: Ebenso wie Folienkartoffeln und andere besonders feste Gemüse (z. B. Karotten) kann man sie vorkochen, dann geht’s beim Grillen schneller. Eine weitere Idee: gefüllte Gemüse vom Rost, wofür sich unter anderem Riesenchampignons, Fleischtomaten, Paprikahälften oder ausgehöhlte Zucchini und Auberginen eignen.

Knackfrisch finden Sie bei uns natürlich auch alles, was Sie für Ihre verschiedensten Salatkreationen brauchen – vom grünen Salat über den bunten Rohkost-Salat bis zum deftigen Kartoffel-, Nudel- und Krautsalat. Oder Sie lassen sich die Arbeit abnehmen und greifen zu unseren servierfertigen Salaten. Die können Sie ganz nach Ihrem Geschmack dann natürlich noch individuell verfeinern – zum Beispiel mit frischen Kräutern!

KW34 Alle aktuellen Angebote im Überblick
Rezepte
  • Rinderfilet mit karamellisierten Curry-Apfelspalten Zum Rezept
  • Mit Frühlingskräutern marinierte Lammlachse und Ratatouille-Spieße Zum Rezept
  • Steinbeißerfilet auf Kräuter-Kartoffelragout mit grünem Spargel Zum Rezept

Bester Service

Aktuelle Angebote

Jetzt informieren

Veranstaltungen

Jetzt informieren

Köstliche Rezepte

Jetzt informieren