Filialen in Ihrer Umgebung

Ihr Standort kann nicht ermittelt werden. Bitte wählen Sie eine Filiale aus der Übersicht.

Newsletter bestellen – Immer bestens informiert

Ob die aktuellen Angebote, neue Produkte, Trendrezepte, Veranstaltungsspecials oder Experten-Tipps zu saisonalen Delikatessen: Mit unserem Newsletter können Sie sicher sein, keine wichtigen News zu verpassen! Auch zu vielen exklusiven Specials wie Gewinnspielen mit hochwertigen Preisen sind Sie so immer bestens und vor allem rechtzeitig informiert.

Ihr Kontakt zur Karstadt Lebensmittel

Haben Sie Fragen zu einer speziellen Filiale? Nutzen Sie den Filialfinder.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Dorade mit Limette und Kräutern

Zutaten für 4 Personen

  • 4 küchenfertige Doraden
  • 3–4 Ochsenherztomaten
  • 2 junge Fenchelknollen
  • 2–3 Schalotten, fein gewürfelt
  • 2–3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 100 ml Olivenöl
  • 100 ml trockener Weißwein
  • 2 EL geschmolzene Butter
  • Alter Balsamico-Essig
  • Abrieb von 1–2 Bio-Limetten
  • Einige Kräuterzweige (z. B. Zitronenthymian, Kerbel, Majoran)
  • Meersalz
  • Zitronenpfeffer und schwarzen Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Die Doraden unter fließendem kaltem Wasser von innen und außen gut abspülen und trocken tupfen. Mit einer Küchenschere die Schwanzflosse auf die Hälfte kürzen und abstehende Kamm- und Seitenflossen an der Haut abschneiden.


2. Ochsenherztomaten und Fenchel waschen, putzen und in 5 mm dicke Scheiben schneiden. Beides auf ein geöltes Backblech oder in eine feuerfeste Form legen.


3. Schalotten und Knoblauchwürfel in 100 ml Olivenöl hellbraun anschwitzen, mit Weißwein ablöschen und kurz aufkochen.


4. Die Doraden von innen mit Meersalz und Zitronenpfeffer würzen und mit einigen Kräuterstielen füllen. Die Fische auf das Fenchel-Tomaten-Gemüse legen und mit dem Weißweinsud begießen. Mit gehackten Kräutern, Salz und Pfeffer sowie Limettenabrieb bestreuen und im vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 35–40 Minuten backen.


5. Vor dem Servieren mehrmals mit dem Fond begießen, der sich beim Backen gebildet hat, und mit Kräutern bestreuen. Den Fond mit etwas altem Balsamico-Essig abschmecken und zum Dippen von geröstetem Brot verwenden. 

 


Tipps
Beträufeln Sie die Dorade vor dem Servieren mit etwas Olivenöl.
Dazu passt ein Avocadosalat

Weitere Rezepte

  • Forellencreme mit Röstbrot und Salat

    Zum Rezept
  • Rinderfilet an Barolojus

    Zum Rezept
  • Kalbsfilet mit Meerrettichsauce

    Zum Rezept
  • Roastbeef mit Nusskruste

    Zum Rezept
  • Stollenparfait mit heißen Kirschen

    Erleben Sie die köstliche Kombination aus kaltem Parfait, heißen Kirschen und gerösteten Mandeln!

    Zum Rezept